Über uns

Es gibt doch nichts Schöneres als die Freude an Natur, Jagd und Hundearbeit mit der ganzen Familie zu teilen. Zudem sind das Verständnis und die Unterstützung der Familie bei einer so umfänglichen Leidenschaft unverzichtbar. Ich habe dieses Glück…

 

Am östlichen Rand der Lüneburger Heide aufgewachsen kam ich schon in früher Jugend mit der Jagd in Kontakt. Durch meinen Großvater nachhaltig geprägt bestimmte die Jagd auf Schwarz- und Niederwild den jagdlichen Alltag. Brauchbare Jagdhunde waren dabei immer schon unverzichtbar.

 

Unter allen durch mich beobachteten Hunderassen stach der Deutsch Drahthaar mit seiner beeindruckenden Passion und Leistungsbereitschaft in allen Arbeitsbereichen besonders hervor. Schnell entwickelte sich daher der Wunsch selbst Hunde dieser Rasse auszubilden, zu führen und nach eigenen Vorstellungen zu züchten.

 

Nachdem meine berufliche Ausbildung abgeschlossen war und ich wieder in der Heimat sesshaft wurde, legten meine Frau und ich uns den ersten Drahthaarrüden zu. Zusammen mit unserem im selben Jahr geborenen Sohn und unseren drei großen Kindern war die Familie damit komplett.

Nachdem meine Frau und unsere ältesten Kinder ebenfalls den Jagdschein machten wurde auch aus dem jagdlichen „Ich“ ein „Wir“. Um von nun an allen Bedürfnissen einer jagenden Familie gerecht zu werden, begleiteten uns neben zwei Rauhaarteckeln unterschiedliche Deutsch Drahthaar verschiedener Zwinger.

 

Von der Begeisterung für die Hundearbeit endgültig gepackt, bildeten wir von da an jedes Jahr mindestens einen Deutsch Drahthaar aus, mit dem großen Ziel eine nach unseren Ansprüchen taugliche Zuchthündin zu finden.

 


Ein gepflegtes Niederwildrevier direkt vor der Haustür bietet uns dabei alle Möglichkeiten die Hunde gezielt auf die Prüfungen und die jagdlichen Anforderungen vorzubereiten. Verschiedene Wasserreviere liegen in unmittelbarer Nähe.

 

Das jährlich weiterkehrende Ziel ist es an der internationalen „Hegewaldzuchtprüfung“ teilzunehmen. Neben dem Ehrgeiz den hohen Anforderungen dieser Prüfung gerecht zu werden, macht das große Treffen der Drahthaarfamilie diese Veranstaltung immer wieder zu einem besonderen Ereignis.

 

Im Jahr 2017 gelang es uns, mit Flamme II vom Bandorfer-Forst, zum dritten Mal die anspruchsvolle Ausleseprüfung erfolgreich zu absolvieren. Die Hündin hatte uns bereits vorher schon von ihren großen Vorzügen überzeugt und konnte ihr Können unter den schwierigen Bedingungen in den Revieren um Straubing unter Beweis stellen.

 

Mit Ihrer herausragenden Lernbereitschaft, Leichtführigkeit und Ruhe in Verbindung mit bedingungsloser Härte und hohen Wasserpassion bildet sie von da an die Grundlage unserer Zucht…